BUGA 2029 | © BUGA 2029 GmbH

Die Ausstellung

Zum Ende der Sommerferien in Rheinland-Pfalz und Hessen geht die BUGA-Wanderausstellung wieder auf Tour. Den Auftakt gibt Bacharach am Samstag, 15. August.

Ausstellung1 | © BUGA 2029 GmbhAusstellungsort ist die Josefskapelle. Die Besucher werden gebeten, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und die Abstandsregel von mindestens 1,5 Meter einzuhalten. Geöffnet ist die Ausstellung von 15. August bis 16. September täglich von 9 bis 18 Uhr.

 

Ein zweiter Ausstellungsstandort in Bacharach ist die Galerie am Marktturm, Markt 1 (www.markt1-bacharach.de). Dort werden die Ergebnisse des Workshops „Hüttchen“ gezeigt – eine Kooperation mit Modellcharakter der Hochschule Mainz und der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz.

Ausstellung2 | © Markt1-BacharachArchitektur-Studierende haben unter der Leitung von Prof. Kerstin Molter Minimalbehausungen anlässlich der BUGA 2029 entwickelt. Die Aufgabe: Wie könnten Touristen in den Steilhängen des Oberen Mittelrheintals auf kleinstem Raum und mit toller Aussicht übernachten? Das Hüttchen soll energieautark sein und im Einklang mit der Landschaft im Weltkulturerbe stehen. Prinzipiell sollen die Hüttchen in Seitentälern platziert werden, im Workshop wurde das Seitental bei Bacharach ins Auge gefasst.