Victor-Hugo-Fenster

55422 Bacharach

Ein Mosaikstein des literarischen Stadtbildes, wunderbar integriert in den Poetischen Stadtmauerrundweg findet sich auf den Ruinen des Sonnenturm das Victor-Hugo-Fenster.

Hugo, der nach eigenen Angaben auf seiner zweiten Rheinreise vom 29.08. bis 01.11.1840, drei Tage in Bacharach verbrachte und dies im Jahre 1860 wiederholte, schrieb auf dem Höhepunkt der Deutsch-französischen Rheinkrise mit größter Empathie über das Land und die Menschen. Wir möchten damit an Victor Hugo als großerm Literaten und besonders als Europäer erinnern, dessen Handlung von einem Nachdenken über die Verhältnisse geprägt war. Für Victor Hugo war Bacharach „die schönste und geheimnisvollste Stadt der Welt,“ nach eigenen Angaben verbrachte er hier die drei Tage, „in einer Art Wunderland des Rheins“.

Victor-Hugo-Fenster

55422 Bacharach
Victor-Hugo-Fenster
55422 Bacharach


Route planen