W.O. von Horn-Platz, -Haus, und -Archiv

55413 Manubach

In Manubach lassen sich mit dem W.O. von Horn-Platz, dem von Horn-Haus und dem Archiv verschiedene Zeugnisse des Pfarrers und Schriftsteller Wilhelm Oertel finden. Dieser lebte im 19. Jahrhundert in Manubach.

Wilhelm Oertel ist in Horn geboren und nannte sich als Schriftsteller später W. O. von Horn. Er wird auch als der „rheinische Hebel“ bezeichnet. Aus seiner Feder stammen mehr als 200 Romane sowie der damals in ganz Deutschland bekannte Kalender „Die Spinnstube“. Seine Bücher wurden unter anderem ins Englische, Französische, Spanische, Russische, Holländische, Ungarische und Schwedische übersetzt. Sein größter Erfolg war das Werk „Der Rhein – Geschichten und Sagen seiner Burgen, Abteien, Klöster und Städte“, welches in fünf Auflagen erschien. Im W.O. von Horn-Archiv sind Originalausgaben, Briefe, Fotos sowie Stahlstiche einzusehen. Nach einer Anmeldung beim Ortsbürgermeister kann das Archiv genutzt werden.

W.O. von Horn-Platz, -Haus, und -Archiv

55413 Manubach
Ortsgemeinde
55413 Manubach


Route planen