Loreley | © RNT

Loreley-Skulptur

55422 Bacharach

Die Loreley hat ihre Arme weit ausgestreckt, und ihr zweigeteilter, schuppiger Fischschwanz ragt dynamisch in die Höhe.

Schon als Kind war die Künstlerin fasziniert von der Verwandlung kleiner, unscheinbarer Raupen in bunte Schmetterlinge, von ihrer verborgenen Schönheit. In ihrem Werk gesellen sich zu den Schmetterlingen und Insekten auch Schnüffeltiere und andere Fabelwesen, und auch heimischen Mythen, wie der Loreley, setzt sie ein Denkmal.
Das Flussthema spielt seit 1991, als sich das Ehepaar in Bacharach ein „Atelier am Strom“ auf der alten Stadtmauer einrichtete, eine große Rolle. So befasste sich die Künstlerin verstärkt mit dem Rhein, seiner Vergangenheit und seinen Mythen.
Neben der Loreley, die am Rheinufer ihren Platz gefunden hat, entwarf sie ein poetisches Bronzeensemble, die Skulpturengruppe „Heinrich Heine – Clemens Brentano – Victor Hugo“, welche auch im „Park der Poesie“ einen Platz gefunden hat.

Loreley | © RNT
Die Loreley | © Sabine Pilger
Die Loreley von Liesel Metten | © Sabine Pilger

Loreley-Skulptur

Vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020

Der Park ist jederzeit öffentlich zugänglich.

55422 Bacharach
Park am Rhein
55422 Bacharach


Route planen