TYPO3 MULTISHOP

Wanderung ins Steeger Tal

Die Wanderung Richtung Bacharach-Steeg führt durch ein typisches Seitental des „Viertälergebietes“. Zunächst geht es am Fuß der Burg Stahleck über den Bismarckweg bis ins Weindorf Steeg und von dort mit herrlichem Blick auf Bacharach zurück. Die Tour endet mit einem steilen Abstieg über den Orionsteig, der durch die Weinberge über den Postenturm wieder nach Bacharach führt.
Der Steig ist benannt nach dem Fetthennenbläuling (lat. Orion-Falter), der im Bereich des Postenturms eines der wenigen Verbreitungsgebiete in Mitteleuropa nördlich der Alpen besitzt.

Länge: ca. 6 km

Dauer: ca. 2 Std.

Parken: kostenpflichtig am Rheinufer von Bacharach

Tourenbeschreibung

Startpunkt der kleinen Wanderung ist die Ortsmitte von Bacharach. Neben der Kirche führt die Route zunächst über 100 Treppenstufen Richtung Wernerkapelle. Den Abzweig Richtung Burg Stahleck passierend, folgen Sie dem Weg durch ein Drehgeländer hindurch den Hang entlang. An der K24 angekommen, biegen Sie nach links ab, wo nach wenigen Metern rechts der Bismarckweg abbiegt. Dieser Weg stößt nach ca. 500 m auf den Rheinburgenweg (rotes R auf weißem Grund) und führt Sie mit schönem Blick auf Steeg bis ans Ortsende des kleinen Weindorfes. Dort überqueren Sie die Straße und biegen auf der gegenüberliegenden Hangseite nach rechts ab. Nach einer Linkskurve oberhalb des Dorfes halten Sie sich an der nächsten Möglichkeit scharf rechts. Nach wenigen Metern bringt Sie linkerhand ein Pfad in die Ortsmitte von Steeg, direkt vorbei an der Ev. Kirche St. Anna.
Wer der Burgruine Stahlberg einen Besuch abstatten möchte, biegt an der Kirche nach links ab und folgt der Straße in Richtung Breitscheid. An den letzten Häusern von Steeg zweigt nach rechts ein Wirtschaftsweg ab, über den Sie die Ruine Stahlberg erreichen.
Für alle anderen geht es in der Ortsmitte auf die Hauptstraße von Steeg, der Sie ca. 250 m folgen bis zu einem großen Parkplatz an der linken Straßenseite. Hier besteht die Möglichkeit zur Einkehr in gemütlichen Gasthäusern.
Ab Parkplatz verlassen Sie die Hauptstraße und biegen links in die Weinberge ab. Nun wandern Sie in gemütlicher Steigung den Hang hinauf. Der Weg gibt mit jedem Meter einen schöneren Blick auf Bacharach, Burg Stahleck und den Rhein frei und führt Sie zu einem wunderschönen Aussichtspunkt oberhalb von Bacharach. Nur wenige Meter dahinter verlassen Sie den Teerweg und biegen schräg rechts in den Orionsteig ein. In weiten Schleifen, über Treppen und durch einen alten Stadtmauerturm, den Postenturm, geht es nun hinab nach Bacharach. Eine Strecke, auf der Sie einem besonderen Falter begegnen können: Dem Fetthennenbläuling. Er hat auf den warmen Schiefersteinen bei Bacharach sein weltweit häufigstes Vorkommen. Auf der Hauptstraße angekommen, erreichen Sie nach wenigen Metern wieder den Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

Sehenswürdigkeiten

Wernerkapelle, Burg Stahleck, Ev. Kirche St. Anna, Burgruine Stahlberg, Postenturm

Blick vom Posten auf BacharachWeinberg im OrionsteigFetthennenbläuling

Die Tourenbeschreibung als PDF