Donnerstag, 14. Juli 2022, 19:30 Uhr, Kirchplatz Kaub

Freitag, 15. Juli 2022, 19:30 Uhr, Wernerkapelle Bacharach

Bald wird es keine Überlebenden des Holocaust mehr geben – und wer erzählt dann? Das haben sich die Autorin Monika Held und der Kontrabassist Gregor Praml gefragt und eine Konzert-Lesung entwickelt, bei der Lesung, Musik und Originaltöne des Auschwitz-Über- lebenden Hermann Reineck ineinandergreifen.

Grundlage ist der Roman von Monika Held Der Schrecken verliert sich vor Ort. Im Roman wird die Geschichte des KZ-Häftlings Heiner und seiner Frau Lena erzählt, die sich beim Frankfurter Auschwitz-Prozess kennengelernt haben. Er war der Zeuge aus Wien, sie Übersetzerin pol- nischer Zeugenaussagen. Eine Liebe zwischen Trauma, Unwissen und Missverständnissen.

Buch / Lesung: Monika Held

Musik: Gregor Praml, Kontrabass